Hintergrund
polnischrussischenglisch

Internationale Begegnung 2016 für Nachwuchsjournalisten

International Meeting 2016 for future journalists

(Please scroll down for English version)

Nachwuchsjournalisten stellen sich vor

25 Nachwuchsjournalisten aus acht europäischen Ländern werden an der Internationalen Begegnung 2016 "Nahaufnahme in Auschwitz 2016" teilnehmen. Sie wurden aus 185 Bewerbern ausgewählt. Hier stellen sie sich vor. 

Dorothee Soboll (27), Freiburg/ Deutschland

Geboren in Köln und aufgewachsen in Freiburg, zog es Dorothee Soboll nach dem Abitur zum Studium zunächst in die Schweiz. In Basel absolvierte sie den Bachelor in Medienwissenschaften und Soziologie. Danach ging sie zum Masterstudium Journalistik nach Leipzig. Nebenher hat sie die Nachrichtenredaktion eines Radiosenders geleitet. Seit Oktober 2014 lebt sie wieder im Südwesten Deutschlands und arbeitet als Volontärin bei der Badischen Zeitung. Ihre journalistischen Schwerpunkte sind das allgemeine Nachrichtengeschehen, die Europapolitik, Porträts und das Thema Medien(kompetenz).

Sergey Khomutinnikov (25), Moscow/ Russia

I was born in Novosibirsk, but currently I'm studying in Moscow at the Lomonosov State University at the faculty of Journalism. My Master's program is the International communication. My scientific and professional interests are German mass-media and European culture. My hobbies are playing football and reading books. I also like spending my free time playing board games, which require strong thinking skills.

Lara Zell (19), Dortmund/Deutschland

Aufgewachsen in Karlsruhe zog Lara Zell der Studiengang "TV- und Radio-Journalismus/ Moderation" nach dem Abitur an die Medienakademie WAM in Dortmund. Schon bald konnte sie bei dem Web TV-Sender Gassi TV oder dem nordrheinwestfälischen Lernsender nrwision erste Medienerfahrung sammeln. Auch im Radio hört man die 19-Jährige regelmäßig beim Moderieren der eldoradio CampusCharts. Ihrem großen Interesse für andere Kulturen konnte sie unter anderem bei einem einjährigen High School Year in den USA oder einem Schüleraustausch mit Israel, bei dem sie sich erstmals ausgiebig mit dem Thema Holocaust befasst hat, nachgehen. Ihr größtes Hobby ist das Schreiben, außerdem reist sie viel und steht gerne vor der Kamera.

Vilmante Lokcikaite (25), Vilnius/ Lithuania

Vilmante Lokcikaite is a curious person who believes that people benefit from both giving and getting a variety of experiences. Studied BA in Political Science at Vilnius University, now - MA in Literary Anthropology and Culture. In between studies worked at an NGO in Yerevan, Armenia, focusing on integration of young women into society. As a journalist has experience in different mediums: worked as international news editor at Lithuanian National Television (LRT), did some freelancing (photo)journalism for bernardinai.lt and food bloggers magazine "Clouds", now - a correspondent at Lithuanian News Agency ELTA. Is interested in cultural and memory studies, arts and photography.

Fabian Schäfer (21), Köln, z.Zt. Stockholm/ Schweden

In der fränkischen Provinz aufgewachsen, FSJ Kultur am Goethe-Institut München. Seit 2013 Bachelorstudium Skandinavistik/ Medienkulturwissenschaften an der Universität zu Köln. Gleichzeitig Studienbegleitende Journalistenausbildung am Institut zur Förderung publizistischen Nachwuchses (ifp) in München. Seit 2015 Erasmus-Semester an der Universität Stockholm. Praktika bei Handelsblatt, Märkische Allgemeine Zeitung, Saale-Zeitung, Bayerischer Rundfunk.

Sopo Shubitidze (23), Tbilisi/ Georgia

I studied Political Science at Tbilisi State University in Georgia. I am the founding member of Tbilisi Fabian Society - a left organization. I am also a co-author of a book about the history of Georgian left movement. Writing blogs and translating articles into Georgian for Fabian blog is indivisible part of my life. I work as a journalist for Online Youth radio "Losi" supported by Open Society Foundation Georgia. I also work for Public Movement Multinational Georgia which is focused on ethnic minorities' integration in Georgia. Thinkers who influence me the most: Jean-Jacques Rousseau, Nikolai Berdyaev, Franz Kafka, Miguel de Unamuno. Fields of interest: Political ideologies, Philosophy.

Pia Dyckmans (26), Deutschland, z.Zt. Citta del Vaticano

Pia Dyckmans hat es in den Süden gezogen. Aufgewachsen am Niederrhein, Theologie und Germanistik in München studiert, volontiert sie nun in Rom bei Radio Vatikan. Für ihren Traumjob durchquerte sie ganz Deutschland von Nord nach Süd, bis sie schließlich in Italien gelandet ist. Sie machte Station bei den Kieler Nachrichten, der Katholischen Fernseharbeit, dem Bayerischen Rundfunk und schließlich Radio Vatikan. Dort ist sie nach einer zweijährigen Zwangspause endlich wieder angekommen und genießt neben Arbeit nun Pizza, Pasta und Gelato.

Sofia Dreisbach (23), Leipzig/ Deutschland

Bachelorstudium der Geschichte an der Universität Leipzig und seit 2014 Stipendiatin des Instituts zur Förderung publizistischen Nachwuchses in München (Studienbegleitende Journalistenausbildung). Interessiert sich vor allem für Osteuropa und hat das vergangene Semester als DAAD-Stipendiatin an der Staatlichen Universität Minsk verbracht. Bisherige Stationen: Spiegel Online Panorama, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Die Welt, Märkische Allgemeine Zeitung, detektor.fm.

Olena Paliiuk (22), Ukraine, currently Lodz/ Poland

I was born in Ukraine in Zoria, Rivne region. I have studied at the National University of "Ostroh Academy" from 2010 till 2015. I have a Master's degree in Documentation and Information Activities. At the moment, I am a volunteer at the Social Medical Center of the Maximilian-Kolbe-Werk in Lodz/ Poland. I help survivors of Nazi concentration camps and like to spend time with them. I'm doing work that I really like to do.

Sebastian Schlenker (24), Konstanz/ Deutschland 

Beruf: Volontär beim Südkurier

Studium: Medien und Kommunikation in Passau

Interessen: Politik, Gesellschaftsthemen

Hobbys: Radfahren, Gitarre spielen

Schahrzad Jennifer Schwarz (23), Herford/ Deutschland

Familie: Mutter - Polin, Vater - Iraner, 2 Brüder

Aktuelle Tätigkeit: Studium Medienwissenschaften (MA) 

Berufswunsch: TV Moderation und PR/Markenkommunikation

Meine Leidenschaft: Medien, Musik, Psychologie, Philosophie

Mein USP: Meine Weltoffenheit und Ehrlichkeit, sowie dauerhafte Begeisterungsfähigkeit gegenüber Neuem, unterstützen meine Leidenschaft zu allen Arten von Kommunikation. Ich bin bekannt dafür, meine Gedanken immer in die Realität umsetzen zu können und auffallende Impulse zu setzen. Durch die besondere Atmosphäre die ich schaffe und meine mitfühlende Art, werde ich privat, wie auch beruflich als eine empfehlende Vertrauensperson gesehen.

Sara Cincurova (25), Bratislava/ Slovakia

Sara Cincurova holds a Master's degree in Linguistics and Comunication studies from the Paris Descartes Sorbonne University. She has worked in Indonesia and Burkina Faso and volunteered for different women's rights organisations in the UK and Slovakia. She writes in English, Slovak and French and focuses on topics related to human rights. She contributes to Voices - Women's World Wide Web, Rozvojovka, The Alliance of Women in Slovakia, openDemocracy, and others.

Anne Strotmann (30), Frankfurt am Main/ Deutschland

Anne Strotmann ist zurzeit Volontärin bei der kritisch-christlichen Zeitschrift "Publik-Forum" und lebt seit Oktober 2015 in Frankfurt am Main. Aufgewachsen ist sie in Wuppertal, nach dem Abitur hat sie zehn Jahre lang in Paderborn gelebt, studiert und gearbeitet. Dort hat sie auch das erste Staatsexamen (Lehramt Gymnasien und Gesamtschulen) mit den Fächern Englisch und katholische Religionslehre abgeschlossen. Sie interessiert sich für kulturelle und gesellschaftliche Themen, für Philosophie, Psychologie, Soziologie, Hoch- und Popkultur, Gender Studies und interreligiösen Dialog.

Marco Jaisle (24), Ludwigsburg/ Deutschland

Beruf: Volontär bei der Ludwigsburger Kreiszeitung

Studium: Germanistik und Politikwissenschaft in Tübingen

Interessen: Politik, Zeitgeschichte, Gesellschaft, Sport

Hobbys: Laufen, Fußball, Lesen

Daria Malitskaya (22), St. Petersburg/ Russia

I am a 2nd year master student of the Journalism Faculty at Saint Petersburg State University. I hold a bachelor's degree in theory of journalism from the Altai State University, also I have graduated from the same university as a lawyer. I truly believe that the synergy of my knowledge of law and journalism can give completely new vision on the international security problems and on the preservation of the generation's memory. I have rather good experience in print and on-line journalism. The internship in federal magazine "Russian Reporter" is the most important and interesting experience for me. I am currently employed for online media "Jazz in the City". When I have been working for regional publishing house "Altapress", I wrote articles on many different topics. Moreover I have an experience of creating multimedia-stories in Russian and English on "Tilda". I adore mountains, extreme sports and guiding tourist groups in Altai.


Über das Projekt

Zum siebten Mal veranstaltet das Maximilian-Kolbe-Werk vom 22. bis 28. Januar 2016 eine Internationale Begegnung für Nachwuchsjournalisten. Die Begegnung trägt den Titel "Nahaufnahme in Auschwitz 2016 " und findet in Oswiecim (Auschwitz), Polen statt.

Das Projekt ist einteilig konzipiert und richtet sich an 20 junge Menschen aus Deutschland und anderen europäischen Ländern, die sich im Volontariat oder in einer journalistischen Ausbildung befinden.

Drei KZ- und Ghettoüberlebende aus Polen werden an der Begegnung teilnehmen: Alina Dabrowska aus Warschau/ Polen (*1923, Haftstätten: Auschwitz-Birkenau, Ravensbrück, Buchenwald), Marian Majerowicz aus Warschau/ Polen (*1926, Ghetto Zawiercie, Auschwitz-Birkenau) und Jacek Zieliniewicz aus Bydgoszcz/ Polen (*1926, Auschwitz-Birkenau, Dautmergen).

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Infoblatt.

Ansprechpartnerinnen:

Dr. Danuta T. Konieczny, Tel.: +49 (0)761 / 200-752

Liliya Doroshchuk, Tel.: +49 (0)761 / 200-348

E-Mail: info(at)maximilian-kolbe-werk.de


Kooperationspartner und Förderer

Die Internationale Begegnung "Nahaufnahme in Auschwitz 2016" wird in Kooperation mit dem International Center for Education about Auschwitz and the Holocaust des Staatlichen Museums Auschwitz-Birkenau, dem Zentrum für Dialog und Gebet in Oswiecim, dem Verein "Lodzkie Stowarzyszenie Pomocy Bylym Wiezniom Politycznym Hitlerowskich Obozow Koncentracyjnych, Wiezien i Gett" in Lodz und der Erzdiözese Freiburg durchgeführt.

Finanziell wird das Projekt im Rahmen des Katholischen Förderprogramms GoEast unterstützt.


Organisatorisches

Unterkunft (in Zweibettzimmern): Zentrum für Dialog und Gebet Oswiecim, Polen (Centrum Dialogu i Modlitwy, www.cdim.pl)

Der Teilnahmebeitrag beträgt 50 Euro. Die weiteren Kosten für Unterkunft, Verpflegung und Programm übernimmt das Maximilian-Kolbe-Werk.

Die Reisekosten werden von den Teilnehmenden selbst getragen.

Die Kosten der Teilnehmenden aus der Ukraine, Belarus und Russland trägt das Maximilian-Kolbe-Werk.

Arbeitssprachen: Deutsch und Englisch

English version

International Meeting 2016 for future journalists

About the project

For the seventh time, Maximilian-Kolbe-Werk organises in 2016 an International Meeting for future journalists entitled "Close-up in Auschwitz 2016". The project will take place between 22 - 28 January 2016 in Oswiecim (Auschwitz), Poland.  

It targets 20 young people from Germany and other European countries who undertake journalistic training or study journalism.

Three survivours of Nazi concentration camps and ghettos from Poland will participate in the project: Alina Dabrowska from Warsaw/ Poland (*1923, places of detention: Auschwitz-Birkenau, Ravensbrück, Buchenwald), Marian Majerowicz from Warsaw/ Poland (*1926, Zawiercie ghetto, Auschwitz-Birkenau) and Jacek Zieliniewicz from Bydgoszcz/ Poland (*1926, Auschwitz-Birkenau, Dautmergen).

Further information can be obtained from the Info-brochure.

If you have any questions, please contact us:

Dr. Danuta T. Konieczny, phone: +49 (0)761 / 200-752

Liliya Doroshchuk, phone: +49 (0)761 / 200-348

Email: info(at)maximilian-kolbe-werk.de


Accommodation (in twin rooms): Center for Dialogue and Prayer Oswiecim, Poland (Centrum Dialogu i Modlitwy, www.cdim.pl)

Participation fee is 50 euro. Further costs for accommodation, food and program will be cov-ered by Maximilian-Kolbe-Werk.

Travel expenses shall be borne by the participants.

All the expenses (incl. participation fee and travel costs) of the participants from Ukraine, Belarus and Russia will be covered by Maximilian-Kolbe-Werk.

Working languages: German and English

Online Application Form "Close-up in Auschwitz 2016"

Online Application Form - Int. Meeting 2016 for young journalists

Online Application Form International Meeting 2016 for young journalists
REFERENCE TO MAXIMILIAN-KOLBE-WERK
I hereby agree to mention Maximilian-Kolbe-Werk as the organizer of the project and the meeting with survivors by means of using its name or by incorporating its official logo in my publication (print, audio, video)*
PRIVACY STATEMENT

I hereby agree that my name and email address may be saved electronically by Maximilian-Kolbe-Werk for the purpose of future reference to the project, and may be passed on to participants and project partners.

PUBLICATION OF PHOTOS
I agree that images of my person taken during the project may be used for publications by Maximilian-Kolbe-Werk and its project partners*
Spenden