Hintergrund
polnischrussischenglisch

Rundbrief 06/2020

Damit Weihnachten froh wird

Rundbrief öffnen

In diesem Jahr werden die Weihnachtsfeiertage für viele alte Menschen anders: Wegen der Corona-Pandemie ist das gewohnte Beisammensein nicht möglich. Gerade die KZ-Überlebenden kommen mit dieser Isolation nicht zurecht und die Einsamkeit drückt ihnen besonders an Weihnachten aufs Gemüt. Die Folge: Erinnerungen an Kriegszeiten kommen hoch.

"Die Einsamkeit tut schrecklich weh", gesteht uns die 82-jährige Holocaust-Überlebende Julijana Zarchi aus Kaunas/Litauen. "Aber der Gedanke, dass es jemanden gibt, der im Notfall da ist, beruhigt mich sehr".

Wie wir gegen die Einsamkeit der Überlebenden kämpfen, erfahren Sie in unserem neuen Rundbrief.

Neben Julijana Zarchi  werden wir vielen anderen Überlebenden in verschiedenen Ländern ein besseres Weihnachten ermöglichen.

Bitte unterstützen Sie uns dabei.

 

Eine Übersicht über unsere Weihnachtsprojekte 2020 finden Sie hier.

So können Sie helfen:


Schnell und sicher online spenden

Spenden