Hintergrund
polnischrussischenglisch

Ungarische Holocaust-Überlebende zu Besuch in Berlin, 8.-22. Juli 2018

Dieser Aufenthalt wird von der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin gefördert.

Zurzeit ist eine Gruppe von elf Holocaust-Überlebenden auf Einladung des Maximilian-Kolbe-Werks in Berlin zu Besuch. In Begleitung von unseren Ehrenamtlichen Wilburg und Peter Schneider erkunden sie die Hauptstadt und kommen mit Vertretern von Stadt und Kirche sowie interessierten Bürgern ins Gespräch.
Der Senior der Gruppe ist der 88-jährige Istvan Sasvari aus Budapest, Überlebender der Konzentrationslager Auschwitz und Mauthausen
Das Programm des zweiwöchigen Aufenthalts umfasst verschiedene Besichtigungen und Ausflüge, z.B. die Sieben-Seen-Rundfahrt
Fahrt mit der Park-Bahn durch den Britzer Garten
Die Gruppe vor einem Stück Berliner Mauer beim Berliner Abgeordnetenhaus
Ausflug in die Stadt Brandenburg
Besuch beim Berliner Weihbischof Dr. Matthias Heinrich
Bundestagsabgeordneter Peter Weiß (zweiter von rechts), Präsident des Maximilian-Kolbe-Werks, empfing die Gäste im Deutschen Bundestag. Die hochbetagten Damen und Herren, die zum Teil mit ihren Eltern als Kinder in Konzentrationslager verschleppt worden waren oder in Ghettos leben mussten, berichteten im Gespräch mit Peter Weiß von ihren bewegten Lebensschicksalen. (Foto: Frank Zwiener)
Als Geschenk überreichten die ungarischen Besucher Peter Weiß ein Buch über Budapest (Foto: Frank Zwiener)
Spenden