Maximilian-Kolbe-Werk e.V.

AKTUELLES

Bericht über die
Lehrerfortbildung 2020
"Auschwitz im Unterricht"
Übersicht:
Projekte 2020
75. Befreiungstag von Auschwitz:
Begegnungsreise für Überlebende,
24.-28.01.2020, Oswiecim/ Polen

 

 

UNSER NEUER RUNDBRIEF IST DA!

Zum 75. Befreiungstag von Auschwitz

18.02.2020     Am 27. Januar gedachte die Welt der Opfer des Nationalsozialismus. An diesem Tag nahm auch das Maximilian-Kolbe-Werk mit etwa 200 Auschwitz-Überlebenden an der Gedenkveranstaltung zum 75. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz in der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau teil.

"Auschwitz ist nicht vom Himmel gefallen", sagte Marian Turski, Auschwitz-Überlebender aus Warschau, bei der Gedenkveranstaltung. Er und drei weitere ehemalige KZ-Häftlinge aus Israel, Großbritannien und Polen erinnerten an das erlittene Leid und wiesen mit aller Deutlichkeit auf die Herausforderungen des künftigen Erinnerns hin. "Seid nicht gleichgültig!", ermahnte der 93-jährige Turski die rund 2000 Gäste.

Lesen Sie mehr in unserem aktuellen Rundbrief.

FORTBILDUNG

"Auschwitz im Unterricht" - Fortbildungsseminar für Lehrer

10.02.2020     Wie bringt man den Schülern das Thema 'Verbrechen im Nationalsozialismus' näher? Welche Rolle spielen dabei die Zeitzeugen? Wie sollen sich Schulklassen auf den Besuch der Gedenkstätten vorbereiten, um ihre pädagogischen Angebote sinnvoll nutzen zu können? 

Dies sind nur einige Fragen, die 24 Lehrkräfte vom 12. bis 16. Februar 2020 im Rahmen der  Fortbildung "Auschwitz im Unterricht" behandeln. Zum achten Mal führt das Maximilian-Kolbe-Werk das Seminar in Oswiecim und Krakau (Polen) durch, an dem auch die Auschwitz-Überlebende Zdzislawa Wlodarczyk (86) teilnimmt.

=> MEHR

GEDENKEN

Begegnungsreise nach Oswiecim

30.01.2020    Unsere Begegnungsreise für Auschwitz-Überlebende aus Belarus, Russland und der Ukraine anlässlich des 75. Befreiungstags von KL Auschwitz-Birkenau ging am 28. Januar zu Ende. Voller Dankbarkeit blicken wir auf die fünf Tage zurück, die wir als Deutsche an diesem geschichtsträchtigen Ort Oswiecim/ Auschwitz mit Überlebenden der NS-Verbrechen verbringen durften.

Gemeinsam haben wir die Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau besichtigt, einen Ausflug nach Krakau unternommen und am 27. Januar der KZ- und Holocaust-Opfer gedacht. Wir haben gemeinsam gelacht und geweint, gefeiert und getrauert. Das wissen wir sehr zu schätzen. Vielen Dank an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer! СПАСИБО! ДЯКУЄМО!

=> Zur Bildergalerie

GEDENKEN

75. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau

Am 27. Januar 2020 jährt sich der Befreiungstag des größten nationalsozialistischen Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau zum 75. Mal. Zur Gedenkveranstaltung im Museum Auschwitz-Birkenau werden voraussichtlich 200 KZ-Überlebende aus der ganzen Welt erwartet.

Für 21 Auschwitz-Überlebende aus Belarus, Russland und der Ukraine organisiert das Maximilian-Kolbe-Werk vom 24. bis 28. Januar 2020 eine Begegnungsreise nach Oswiecim. Höhepunkt der Reise wird die Teilnahme an der offiziellen Gedenkveranstaltung am 27. Januar sein. In den Tagen davor werden wir für die 78- bis 95-Jährigen und ihre Begleiter ein kleines Rahmenprogramm gestalten.

=> MEHR

DAUERFÖRDERUNG

Werden Sie Pate für Überlebende des NS-Terrors in Osteuropa

In Osteuropa leben viele Überlebende der Konzentrationslager in Armut. Einer von ihnen ist Filip Bondartschuk aus Ostrog/Ukraine. Der Mauthausen-Überlebende ist sehr gebrechlich, hat Asthma und Herzschwäche.

Wenn er Medikamente kauft, bleibt ihm kein Geld mehr für Lebensmittel für sich und seine Frau Sophia. "Für ein Leben harter Arbeit in der Möbelfabrik erhalte ich heute nur eine kleine Rente," klagt der 95-Jährige. Wir helfen Filip Bondartschuk mit Bargeld schnell und unbürokratisch.  

Werden Sie Pate für ehemalige Häftlinge wie Filip Bondartschuk und schenken Sie ihnen mehr Lebensqualität - schon mit 30 Euro im Monat. Danke!

=> JETZT PATE WERDEN

 

Spenden & Engagieren

Regelmäßige Spende

Anlassspende

Testamentspende

Spenderservice

Ehrenamt

Vertrauensleute

Freiwilligendienst

 

 

 

 

Über uns

Leitbild

Gremien

Geschäftsstelle

Satzung

Vereinsgeschichte

Maximilian Kolbe

Geschäftsberichte

Auszeichnungen

Unsere Arbeit

HELFEN

   Finanzielle Direkthilfen

   Häusliche Pflege

   Sozialmedizinische Zentren

   Kuraufenthalte

BEGEGNEN

   Erholungs- u. Begegnungsaufenthalte

   Krankenbesuche

   Tage in Gemeinschaft

ERINNERN

   Zeitzeugenprojekte an Schulen

   Erinnerungs- und Bildungsprojekte 

Service

Rundbriefe

Medienmitteilungen

Publikationen

Zeugnisse von Überlebenden

Veranstaltungen

Downloads